Im Mai 1996 wurde der Förderverein der Friedrich-Ebert-Schule nach dem Vorbild bereits existierender Fördervereine anderer Schulen als gemeinnütziger Verein gegründet. Der Förderverein hat es sich zum Ziel gemacht, die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen. Gleichzeitig möchte er die Gemeinschaft zwischen Schülern, Eltern und Lehrern fördern.

Die Finanzierung erfolgt durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus der Bewirtung des Einschulungscafes, des Martinsmarktes und diverser anderer Aktionen.

Mit den vorhandenen Mitteln werden folgende "dauerhafte" Projekte unterstützt und durchgeführt:

Der Förderverein der Friedrich-Ebert-Schule möchte aber auch das schulische Angebot mit Hilfe von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern aber auch Honorarkräften erweitern und den Schülern eine sinnvolle Freizeitgestaltung in der Schule ermöglichen.

Ziel ist den "Lebensraum" Schule über den gegebenen Rahmen hinaus zu verbessern.